Ein voller Erfolg – Bericht vom SPD-Kreisparteitag ’19

Veröffentlicht von Yannick Moormann am

Wenn die SPD im Landkreis Osnabrück alle zwei Jahre für ihren Kreisparteitag zusammenkommt, dann stehen sowohl inhaltliche Debatten an als auch Vorstandswahlen. In diesem Jahr war es wieder so weit. In Georgsmarienhütte trafen wir Sozialdemokrat*innen, um zu diskutieren, um unseren neuen Vorstand zu wählen und um die Leitlinien der sozialdemokratischen Kreispolitik für mindestens die kommenden zwei Jahre zu setzen.

Natürlich wollen auch wir Jusos maßgeblich Einfluss nehmen auf das, was in unserer Partei passiert. Erfreulich aus Sicht von uns Jungsozialis*innen im Landkreis Osnabrück besonders die Wahlen des neuen Kreisvorstandes. So wurden mit Besian Krasniq aus Bersenbrück und Adrian Schäfer aus Hasbergen zwei Mitglieder des Juso-Kreisvorstandes als Beisitzer in den SPD-Kreisvorstand gewählt. Besonders wichtig war die Wahl von Alexander Dohe aus Bramsche als stellvertretender Kreisvorsitzender. Somit sind die Jusos seit langer Zeit endlich wieder im geschäftsführenden Kreisvorstand der SPD vertreten. Natürlich gratulieren wir auch dem neuen und alten Kreisgeschäftsführer, Daniel Schweer, zur Wiederwahl, der als unser ehemaliger Vorsitzender den Jusos im Osnabrücker Land immer noch eng verbunden ist sowie allen weiteren Gewählten.

Neben den personellen Entscheidungen liegen uns Jungsozialist*innen natürlich auch die Inhalte sehr am Herzen. Mit 16 Anträgen waren wir Jusos als stärkste Gliederung am inhaltlichen Diskurs beteiligt. Dass wir nicht nur quantitativ stark beteiligt waren, sondern unsere Partei auch qualitativ weiter voranbringen, zeigt sich daran, dass alle 16 Anträge durch den Parteitag angenommen wurden. So fordert der Kreisparteitag auf Antrag der Jusos nun unter anderem die bessere Berücksichtigungen von sozialen Kriterien wie z.B. die Tarifbindung eines potentiellen Auftragnehmers bei Ausschreibungen des Landkreises, den unbeschränkten Zugang von DGB-Gewerkschaften auf Baustellen des Landkreises für eine besseren Schutz der Beschäftigten, kostenlose Schwimmkurse ab dem Kindergarten sowie höhere Investitionen für Schwimmbäder im Landkreis, die Beteiligung an Wohnbauprojekten durch Sparkassen in Miteigentümerschaft des Landkreises, die Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners durch die vermehrte Ansiedlung von Meisen, die Einführung eines Klimaschutzbeauftragten im Landkreis und viele Dinge mehr.

In Anbetracht der inhaltlichen sowie personellen Entscheidungen des Kreisparteitages, können wir Jusos diesen Parteitag als guten Tag für Jusos, die SPD und unseren Landkreis werten. Nun sind wir gespannt auf die weitere Arbeit in den Gremien und die weitere Bearbeitung unsrer Themen durch die SPD-Fraktion im Kreistag.

Kategorien: Blog

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.